61440 Oberursel | Telefon: 0 61 71 - 70 40- 0 |e-Mail:office(at)hug-geoconsult.com

BV Sportzentrum "Am Wiener Ring"

Offenbach am Main, Projektbeginn September 2008
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Offenbach a.M.
Bauherr: Magistrat der Stadt Offenbach a.M.


Der Magistrat der Stadt Offenbach a.M. plant im Bereich des ehemaligen Tambourbades in Offenbach-Bieber die Errichtung des Sportzentrums „Am Wiener Ring".

Im Bereich des Baufeldes sind derzeit noch die Anlagen des Anfang der 1990er Jahre stillgelegten Schwimmbades vorhanden, die im Zuge der Umnutzung des Geländes zurückgebaut werden.

Es ist bekannt, dass sich das Schwimmbad und damit auch ein Teil der zukünftigen Sportanlage im Bereich einer Altablagerung befindet. Hier wurde ein ehemaliger Kalksteinbruch in der Zeit von 1945 bis 1959 mit Trümmerschutt sowie Haus- und Gewerbemüll verfüllt. Im Zentrum der Deponie sollen die Ablagerungen eine Mächtigkeit von bis zu 17 m aufweisen.

Mit früheren Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass es in dem Ablagerungskörper durch biochemische Umsetzungsprozesse bereichsweise zur Bildung von erheblichen Mengen des Biogases Methan kommt bzw. gekommen ist. Die Fläche wurde daraufhin vom RP Darmstadt zur Altlast erklärt.

Auf Basis der Erkenntnisse von mehrjährigen Grundwasseruntersuchungen im direkten Abstrom der Deponie und weiteren Luftmessungen an der Deponieoberfläche wurde die Altlastenfeststellung zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Für den Fall von baulichen Veränderungen wurde allerdings eine Neubewertung des Sachverhaltes unter Berücksichtigung der konkreten Bebauungspläne gefordert.

Vor diesem Hintergrund wurde die Dr. Hug Geoconsult GmbH von dem Magistrat der Stadt Offenbach a.M. neben der Ausführung von geotechnischen Untersuchungen auch mit der Überprüfung des Ausgasungspotenzials des Deponiekörpers beauftragt.

Seit Oktober 2008 werden hierzu die Feld- und Laborarbeiten umgesetzt, die u.a. die Abteufung von rund 60 Kleinbohrungen, 15 Rammsondierungen und 12 Drucksondierungen umfassen.

Auf Basis der ermittelten Erkenntnisse wird ein Gutachten zur Gründung der geplanten Anlagen erstellt, das die sich aus der Deponiegasthematik ergebenden Vorkehrungen berücksichtigt.

Im Weiteren wird die Ausführung der geplanten Baumaßnahme von der Dr. Hug Geoconsult GmbH begleitet.