61440 Oberursel | Telefon: 0 61 71 - 70 40- 0 |e-Mail:office(at)hug-geoconsult.com

Geothermische Grundlastversorgung eines Schulneubaus

Friedrichsdorf, Projektbeginn September 2008 - August 2011
Auftraggeber: Hochtaunuskreis
Bauherr: Hochtaunuskreis


In Friedrichsdorf wurde im Februar 2012 die Eröffnung der neuen Philipp-Reis-Schule gefeiert. Mit einer Gesamtfläche von 32.800 m² und Baukosten in Höhe von 70 Millionen Euro zählt die zum Teil in Passivbauweise errichtete Gesamtschule zum größten Schulprojekt des Hochtaunuskreises. Beheizt werden die Gebäude mit einer Kombination aus Erdwärme zur Grundlastabdeckung (rund 215 kW Heiz- und 250 kW Kühlleistung) und einer Holzpelletheizung für Spitzenlasten. Mit 45 Erdwärmesonden von jeweils 120 Meter Tiefe zählt die Geothermieanlage zur größten im Hochtaunuskreis. Die Gesamtinvestitionskosten der Heizungsanlage belaufen sich auf rund 750.000 €.

Besondere Fragestellungen

  • Standortbewertung
  • Pilotbohrung
  • Geothermal Response Test
  • Auslegungsberechnung
  • Ansprechpartner für Bauherr und Fachplaner
  • Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden/Zusammenstellung der Antragsunterlagen für den Genehmigungsantrag
  • Fachtechnische Begleitung der Bohrungen
  • Dokumentation

externe Projektbeteiligte

Duschl Ingenieure GmbH & Co KG, Rosenheim: TGA
Terra Therm Erdwärme GmbH, Fulda: Bohrarbeiten